Die U16-1 Füchse gingen dieses Jahr wieder in der Jugendoberliga an den Start. Vor der Spielrunde war klar, dass die U16 Füchse mit Teams, die mit Jugendbundesligaspieler gespickt waren, gute Konkurrenz haben würden.

Dennoch startet die U16 Füchse im ersten Spiel gegen Freiburg sehr gut und erfolgreich in die Spielrunde (69:53). Die Jungs zeigten, dass sie mit den Teams der Jugendoberliga mithalten konnten. Allerdings mussten die U16 Füchse in den nächsten Spielen einiges an Lehrgeld bezahlen. In den nächsten Spielen gegen USC Heideberg (63:72) und Mannheim (46:55) starten die Mannschaft viel zu verschlafen in die Spiele und lag nach dem erstem Viertel bereits deutlich zurück. Trotz einer guten Leistung im weiteren Verlauf der Spiele konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. Im nächsten Spiel gegen den SSC Karlsruhe zeigten die U16-1er ihr schwächstes Spiel. Der Gegner nutze die Schwächen der Füchse in der Aggressivität und Körperlichkeit gnadenlos aus. Besonders in der Verteidigung und beim Rebound agierten die Füchse viel zu „brav“ (44:98). Nach intensiven Trainingseinheiten, in den besonders an den aufgezeigten Schwachstellen gearbeitet wurde, zeigten die U16 Füchse in ihren nächsten Spielen tolle Fortschritte. Das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Viernheim/Weinheim gewann die Mannschaft nach einer lange Zeit umkämpften Partie am Ende deutlich (80:59). Beim Tabellenführer PS Karlsruhe zeigten die U16 Füchse eine sehr gute Leistung. Das Spiel wurde lagen Zeit knapp gehalten und dennoch mussten sich die U16 Füchse trotz der tollen Leistung am Ende geschlagen geben (52:69). Im letzten Spiel der Hinrunde konnte die Mannschaft lange gegen Kirchheim/Leimen mithalten, eh im letzten Viertel der Faden verloren wurde und man sich letztlich deutlich geschlagen geben musste (46:64). Zum Start der Rückrunde zeigten die Füchse gegen den USC Heidelberg wieder ein sehr gutes Spiel und konnten vor allem mit einer super Verteidigungsarbeit deutlich gewinnen (67:50). Im nächsten Spiel in Freiburg wollte man eine kleine Siegesserie starten. Doch ersatzgeschwächt konnte die Mannschaft nicht an die Vorwoche und verlor das Spiel deutlich (60:78). In den nächsten Spielen gegen Mannheim (57:87), SSC Karlsruhe (63:100) und PS Karlsruhe (60:83) musste sich die Mannschaft trotz gutem Kampf etwas zu deutlich geschlagen geben. Im letzten Heimspiel gegen Viernheim/Weinheim wollte die Mannschaft endlich wieder als Sieger vom Spielfeld gehen. Nach einer zwischenzeitlich deutlichen Führung, ließ man den Gegner wieder ins Spiel kommen. Doch die U16 Füchse behielt die Nerven und gewannen das Spiel knapp (80:76). Im letzten Saisonspiel gegen Kirchheim/Leimen zeigte die U16er vor allem in der Verteidigung kein gutes Spiel und musste sich deutlich geschlagen geben (63:101). Am Ende landet die U16 Füchse auf dem vorletzten Tabellenplatz der Jugendoberliga. Allerdings wäre für die junge Mannschaft mit weniger Verletzungspech ein Platz im Mittelfeld möglich gewesen. Dennoch blicken U16 Füchse auf ein gutes Jahr zurück indem sicherlich jeder Spieler einen weiteren Entwicklungsschritt nach vorne gemacht hat.

Für die U16-1 Füchse spielten:

Peter Balog, Finn Bendszus, Jakob Buurman, Felix Centner, Alexander Donath, Lysander Fuchs, Felix Hofmann, Dino Jusic, Jonas Nenner und David Pisic

Nächsten Termine

Mo Jun 24 @18:30 -
Sportabzeichenabnahme – Leichtathletik
Sa Jul 06 @16:00 - 01:00AM
Neckarfest 06.Juli
So Jul 07 @11:00 - 09:00PM
Neckarfest 07.Juli
Mo Jul 22 @18:30 -
Sportabzeichenabnahme – Leichtathletik

Nächsten Spiele

Keine Termine