Nach der knappen Auswärtsniederlage am letzten Wochenende gegen die TSG Volksbank Reutlingen stand diese Woche für die Füchse wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Während man die ersten drei Spiele der Rückrunde allesamt gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel absolvierte, ging es diesmal gegen den Tabellenletzten TV 89 Zuffenhausen. Für die Füchse bedeutete diese Favoritenrollen etwas Druck, denn ein Sieg würde die gegenwärtige Tabellenposition festigen, eine Niederlage die Füchse jedoch auf einen Relegationsplatz befördern.

Wieblingen startete überzeugend ins Spiel und begann mit konsequenter Defense. Durch hohen Druck direkt am ballführenden Spieler schaffte man es Zuffenhausen zu Turnovern zu zwingen und sich so zügig eine 7:0 Führung erspielen. Doch nach einigen Minuten und einer Auszeit fand Zuffenhausen besser ins Spiel und scorte insbesondere von jenseits der Dreipunktelinie. Bis zum Ende des Viertels konnten die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel genießen, wobei die Füchse mit einer Führung von zwei Punkten in die Viertelpause gingen (17:15). Im zweiten Viertel zeigte sich ein ähnliches Bild. Keines der beiden Teams konnte sich deutlich absetzen. Wieblingen ließ in dieser Spielphase sowohl offensiv als auch defensiv mehrfach die nötige Aggressivität vermissen und traf zudem unterdurchschnittlich von der Freiwurflinie. Blocks im Angriff wurden zu lasch gestellt und in der Verteidigung war man oftmals einfach nicht nah genug am Gegner.  Die 89ers, unterstützt von einigen Auswärtsfans, machten es allerdings nicht besser und konnten die Wieblinger Schwäche nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Damit ging es mit einer 37:32 Führung in die Halbzeit, die bei besserem und konsequenterem Auftreten jedoch sicherlich deutlich höher ausgefallen wäre.

Während man in den letzten Partien mehrfach im dritten Viertel eine schwächere Leistung gezeigt hatte und sich so häufig kraftvoll im vierten Viertel wieder herankämpfen musste, machten es die Füchse diesmal deutlich besser. Vor allem Moritz Link (10 Punkte) war es der in dieser Phase stark verteidigte und auch offensiv für seine Arbeit belohnt wurde. Mit vier Punkten durch schnelle Korbleger sowie zwei Dreiern war er maßgeblich am Ausbau der Führung beteiligt. Wieblingen packte nun auch unter dem Korb beim Rebound kraftvoller zu und erlaubte so den Gästen weniger Chancen zu zweiten Würfen. Bis zum Viertelende konnte man so die Führung auf 60:47 ausbauen.

Doch Zuffenhausen ließ sich nicht hängen und blieb durch weitere Distanzwürfe im Spiel. Die Füchse waren sich jedoch einig: Nach den knappen Niederlagen die letzten Spiele sollte der heutige Sieg im Sportzentrum verbleiben. So schaffte man das Spiel überzeugend zu Ende zu bringen und einen wichtigen 77:63 Heimsieg zu verbuchen.

Der Blick ist nun aber schon wieder auf das kommende Wochenende gerichtet. Dort steht für die Füchse eine lange Fahrt nach Ehingen zur TuS Urspringschule auf dem Plan. Erneut möchte man sich mit einem Sieg von den Relegations- und Abstiegsplätzen distanzieren und hierfür wichtige Punkte gegen das junge Team der Ursprungschule sammeln. 

Nächsten Termine

Keine Termine

Nächsten Spiele

So Feb 25 @15:30 - 17:30
Auswärtsspiel bei der TSG Söflingen
Sa Mär 03 @15:00 - 17:00
Auswärtsspiel bei den PS Karlsruhe LIONS
Sa Mär 10 @18:00 - 20:00
Heimspiel vs. KKK Haiterbach
Sa Mär 17 @17:00 - 19:00
Heimspiel vs. SV Möhringen 1887
Sa Mär 24 @19:30 - 21:30
Auswärtsspiel bei der TSG Schwäbisch Hall
Sa Apr 07 @18:00 - 20:00
Heimspiel vs. SG Mannheim
Sa Apr 14 @18:00 - 20:00
Derby vs. SG HD-Kirchheim