Am Sonntag galt es für die Füchse gegen BG Karlsruhe den Negativtrend der letzten Wochen zu beenden, um auf dem dritten Tabellenplatz zu bleiben. Dieses Vorhaben wurde durch mehrere verletzungsbedingten Ausfälle, die auch das Training in den letzten Wochen beeinträchtigt hatten, deutlich erschwert.

Die Füchse starteten gut in die ersten Spielminuten, versenkten mehrere Distanzwürfe und gingen direkt in Führung. Allerdings taten sie sich mit allein acht Fouls im ersten Viertel keinen Gefallen, so dass der Vorsprung kaum vergrößert werden konnte. (21:16)

Zwar gelang es dem TSV immer wieder die eng stehende Zonenverteidigung der Gäste durch schnelles Passspiel auszuhebeln, doch den Jungs fehlte ab und zu das letzte Quäntchen Glück beim Abschluss. Auch in der Verteidigung hatten die Gastherren ihre Gegner unter Kontrolle, doch viel zu häufig konnten die erarbeiteten Schnellangriffe nicht konsequent ausgenutzt werden. (40:35)

Auch in der zweiten Hälfte ließen sich die abstiegsgefährdeten Karlsruher nicht abschütteln. Immer wieder knackten die Gäste durch starke Einzelaktionen die Defense der Füchse und verkürzten langsam aber sicher die Punktedifferenz. Die Offensive der Wieblinger verließ sich im dritten Abschnitt fast ausschließlich auf die Würfe von außen. Obwohl diese Strategie größtenteils sehr erfolgreich war, schmolz der Vorsprung weiter dahin (62:60).

Mitte des letzten Viertels übernahm der BG Karlsruhe dann die Führung und schaffte es diesen durch viele erfolgreiche Aktionen unter dem Korb bis zum Ende zu verteidigen und wichtige Punkte im Abstiegskampf zu holen. (78:81)

Nach der dritten Niederlage in Folge saß der Frust bei den Füchsen verständlicherweise tief. Auch wenn es für uns in dieser Saison faktisch um nichts mehr geht, so wäre der dritte Tabellenplatz natürlich ein außerordentlicher Erfolg. Trotz der anhaltenden Niederlagenserie ist dieser auch noch in guter Reichweite.

Zunächst muss die Mannschaft auswärts bei den erstplatzierten Ludwigsburgern ran, gegen die man im Fuchsbau nur hauchdünn verloren hatte. Am Samstag, den 21.03. um 18 Uhr bekommen die Füchse gegen die Zuffenhausen 89ers erneut die Chance auf den ersehnten Heimsieg. Das Team um Zoran Pisic möchte es diesmal besser machen und freut sich auf eure Unterstützung.

BE THERE!

 

Für die Füchse spielten:

Hofmann 17, Kiesel 15/3 Dreier, Schönit 15/5, Käding 10/2, Ryklin 10, Heinemann 9, D. Pisic 2, Wiesenberg