Nach den Erfolgen gegen die zwei Topteams aus Freiburg und Schwäbisch Hall stand für die Füchse am Samstag gleich die nächste Herausforderung an. Gegner war nämlich die Mannschaft vom TSG Reutlingen, die mit einer Bilanz von 18 Siegen zu einer Niederlage auf dem zweiten Platz rangierten.

Das Team von Zoran Pisic startete sehr gut in die ersten Spielminuten und konnten sich vorne immer wieder auf den glänzend aufgelegten Maximilian Kiesel (25 Punkte) verlassen. Zwar bekamen die Reutlinger zu häufig zweite Wurfchancen im Angriff, doch der TSV hielt das Spiel lange ausgeglichen. (22:24)

Im zweiten Viertel brach das Leistungsniveau unserer Jungs aber ab und die Gäste vergrößerten ihre Führung. In der Verteidigung ließen sich die Füchse an der Drei-Punkte-Linie zu leicht schlagen und auch die Reboundprobleme ließen kaum nach. (32:43)

Im dritten Viertel meldeten sich die Wieblinger nochmal zurück: Defensiv zeigten sie sich sehr viel konzentrierter, attackierten den gegnerischen Korb und zogen so viele Freiwürfe. Da die Gastherren an der Linie aber keinen guten Tag erwischt hatten und nur enttäuschende 11 von 23 Würfen verwandelten, ließ man hier viele Punkte liegen, die einen Überraschungssieg vielleicht möglich gemacht hätten. (50:60)

In den letzten zehn Minuten bäumten sich der TSV ein letztes Mal auf und versenkte einen Distanzwurf nach dem anderen. Letztendlich fehlte es den Füchsen aber an defensiven Erfolgen und so gewinnt die TSG Reutlingen verdient mit 70:82.

Das nächste Heimspiel gegen den BG Karlsruhe findet am 08.03. bereits um 17 Uhr statt!   

BE THERE!!!

 

Für die Füchse spielten:

Kiesel 25/3 Dreier, Hofmann 15, Käding 12/2, Schönit 9/3, Ryklin 6, Wiesenberg 3/1, Heinemann, Hotek, Pisic