Nach dem sehr erfolgreichen Saisonauftakt mit vier Siegen aus den ersten fünf Spielen traten die Füchse am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer als Underdog an. Trotz des starken Gegners wollten die Füchse um den Sieg spielen und so versuchen den Reutlinger Ravens die erste Niederlage zuzufügen.

Zu Beginn des Spiels tasteten sich beide Teams gegenseitig ab und erzielten dabei sehr wenige Punkte. Doch dann kamen die Ravens besser ins Spiel und setzten sich ab. Die Füchse reagierten mit einem Wechsel in der Verteidigung, der jedoch nicht die erhoffte Wirkung zeigte. Am Ende des ersten Viertels sah alles nach einer klaren Angelegenheit für die Ravens aus (12:22).

Im zweiten Abschnitt kämpften sich die Füchse jedoch ins Spiel und konnten die Offensive der Ravens etwas eindämmen. Allerdings waren die Reutlinger gut auf das unsere Angriffsspiel eingestellt, wodurch sich die Füchse nur wenige gute Abschlüsse erspielen konnten (27:36).

Nach der Halbzeitpause schafften es die Füchse noch eine Schippe in der Verteidigung draufzulegen und so die Ravens, die eine der besten Offensiven der Liga stellen, bei 9 Punkten im Dritten Viertel zu halten. Bis zum Ende des Viertels kämpften sich die Füchse zurück ins Spiel (43:45).

Im letzten Viertel konnten sich die Ravens, begünstig durch einige Ballverluste und schwachem Reboundverhalten der Füchse, wieder absetzten und spielten den Vorsprung bis zum Ende des Spiels geschickt aus. Die Füchse mussten sich nach einem umkämpften Spiel geschlagen geben (58:68).

 

Für die Füchse spielten:

Käding 13/1 Dreier, Hofmann 13/1, Schönit 10/2, Kiesel L. 8/2, Caillavet 5, Kiesel M. 3/1, Wiesenberg 3/1, Heinemann 2, Ryklin 1

 

Die Füchse freuen sich auf die nächsten zwei Heimspiele am 02.11.2019 gegen PS Karlsruhe und am 09.11.2019 gegen TSG Schwäbisch Hall. BE THERE!