Die Füchse traten am vergangenen Sonntag zum Derby beim USC Heidelberg an, der mit nur einer Niederlage aus 8 Spielen als klarer Favorit in die Partie ging. Wegen Verletzungen mussten die Füchse auf die Spieler Birkholz, Link und Hotek verzichten. Trotzdem waren sie heiß auf die Partie und wollten versuchen den Derbysieg mit nach Wieblingen zu nehmen.

Die Heidelberger hatten den besseren Start und gingen nach einigen Ballverlusten der Füchse in Führung. Nach einer Umstellung in der Defensive und besserer Offensive kämpften sich die Füchse zurück in die Partie zum Stand von 13:17 nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Viertel gerieten die Füchse durch einige erfolgreiche Dreier des USC zunächst deutlich in Rückstand (21:35), blieben aber im Spiel und konnten bis zum Ende des Abschnitts den Rückstand auf 8 Punkte verkürzen (29:37).

Im weiteren Spielverlauf versuchte der USC immer wieder sich deutlicher abzusetzen, doch wie im vergangenen Jahr bewiesen sich die Füchse als unangenehmer Gegner und blieben weiter in Schlagdistanz. Angetrieben von den zahlreichen Fans verkürzten sie den Rückstand immer weiter bis zwei Minuten vor dem Ende der Partie der Ausgleich gelang.

Die letzten zwei Minuten spiegeln leider den bisherigen unglücklichen Saisonverlauf der Füchse wieder. Nach mehrmaliger guter Verteidigung schafften sie es nicht das Momentum zu nutzen und in Führung zu gehen. Bei einem 2-Punkte Rückstand hatten die Füchse 7 Sekunden vor Spielende mit 2 Freiwürfen die Chance auf den Ausgleich. Nach dem ersten erfolgreichen Freiwurf verfehlte der zweite Freiwurf leider sein Ziel und die Füchse mussten die Heidelberger mit einem Foul an die Freiwurflinie schicken. Der erste Wurf traf, der zweite verfehlte sein Ziel und ermöglichte den Füchsen einen letzten Wurf von der Mittellinie, der aber unglücklicherweise sein Ziel verfehlte. So mussten sich die Füchse nach einem sehr guten Spiel im Derby hauchdünn geschlagen geben (68:70).

„Ich bin mit der heutigen Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben mit der Unterstützung unserer Fans ein super Spiel im Derby gemacht, nur leider wieder knapp den Sieg verpasst.“ so Coach Pisic.

Für die Füchse spielten:

Ryklin 11 Punkte, Hofmann 10, Garcia Molino 10, Kiesel 10, Aubertin 8/2, Heinemann 8, Käding 7, Wiesenberg 4, Schönit.

Am kommenden Samstag, den 01.12. um 18:00 Uhr treten die Füchse gegen das Topteam der TSG Reutlingen an. Kommt vorbei und unterstützt die Füchse.

Nächsten Termine

Keine Termine

Nächsten Spiele

Sa Dez 15 @18:00 - 20:00
Heimspiel vs. TSG Schwäbisch Hall