TSV 1887 HD - Wieblingen e.V.

Basketball, Badminton, Handball, Fußball, Leichtathletik, Tennis, Tischtennis, Turnen/Fitness und Volleyball

Mit einem völlig unerwarteten 4. Platz im Finale der Gauliga am vergangenen Samstag in Walldorf kletterten die TSV-Mädels vom 7. auf den 5. Platz in der Tabelle und qualifizierten sich somit für das Aufstiegsfinale in die badische Regioliga. 

Nachdem einige Begegnungen der Vorrunde mit nur wenigen Zehnteln verloren worden waren, war der Ehrgeiz der Mädchen groß, im Finale noch einmal ihr ganzes Können zu zeigen. Tagesziel war es, die Mannschaften aus Pfaffengrund und Eberbach hinter sich zu lassen. Mit einem insgesamt soliden Wettkampf und sehr guten Leistungen am Sprung und am Boden konnten die Wieblinger Mädels dieses Ziel mit 139,75 Punkten erreichen und sogar noch die Mannschaften aus Nussloch (137,90) und Dielheim (135,75) deutlich besiegen. Linda belegte außerdem mit starken 49,20 Punkten den 3. Platz in der Einzelwertung und Leonie wurde 13. mit 46,00 Punkten.

Bei der Bekanntgabe des Endergebnisses war die Freude riesig, als feststand, dass die Mädchen sich durch diesen super Wettkampf noch auf den 5. Platz in der Tabelle verbessern konnten und somit nun im Februar 2017 die Chance haben, in die badische Regioliga aufzusteigen.

 

Abschlusstabelle:

1. KuSG Leimen III
2. TV Epfenbach III
3. SG Walldorf III
4. SG Nussloch IV

5. TSV Wieblingen

6. TV Dielheim II
7. TV Eberbach
8. TSV Pfaffengrund
9. TB Rohrbach
10. TV Mosbach II

 

Es turnten: Paula Haag, Helen Schmitt, Anna Spengler, Diana Nguyen, Leonie Wörn, Nathalie Kircher und Linda Shen.

 

Verfasser: Janina Kircher

Nach einer erfolgreichen Saison 2014/15 in der Kreisklasse B, in der wir den Aufstieg in die A-Klasse knapp verpasst hatten, bot sich uns trotzdem die Möglichkeit in der A-Klasse zu spielen, da andere Mannschaften nicht in dieser Liga spielen konnten oder wollten.
Wir haben uns dafür entschieden, diese schwere Herausforderung anzunehmen mit dem Ziel, uns spielerisch zu verbessern. Uns war klar, dass wir es in der A-Klasse sehr schwer haben werden, aber wir waren der Meinung, dass dadurch alle Spieler ein neues Leistungslevel erreichen können. Wir konnten uns in der A-Klasse leider nicht halten, sind aber davon überzeugt, in der nächsten Saison in der B-Klasse eine gute Rolle zu spielen.

Weiterlesen ...

C Juniorinnen badischer Vizemeister
Am Samstag fanden die badischen Futsalmeisterschaften in Eppingen statt. Die C Juniorinnen unsere Fussballjugend standen mit im Finale. In der Vorrunde mussten sich unsere Mädels gegen die mit in der Verbandsliga spielenden KSC Juniorinnen und den Mädels der TSG 1899 durchsetzen. Die ersten 3 Punkte holten sie sich gegen die Überaschungs Teilnehmerinnen der SG Mückenloch/Neckargemünd, die auf dem Feld bisher keine Mannschaft gemeldet hatten. Soverän blieben unsers Juniorinnen in der Vorrunde ungeschlagen und zogen mit null Gegentoren in die Halbfinale ein. Gegen die Mädchen aus Niefern stand es am Ende der Halbfinale 3:0. Nun ging es im Finale gegen den FC Göbrichen, die Mädels führen in der Feldrunde unserer Verbandsligagruppe an. Konnten wir noch am vergangenen Wochenende das Halbfinale des 2 Burgen Cup gegen die Mädchen des FC Göbrichen für uns entscheiden, waren die Göbricherinnen diesmal gut auf uns vorbereitet und nach 2 schnellen Toren schaften wir es nicht mehr heran zu kommen. Verdient ist Göbrichen Meister und unsere Mädels freuen sich über den Vize Titel und auf eine überdurchschnittliche erfolgreiche Futsalrunde. Danke Mädels!

Die Wieblinger Füchse beenden ihre zweite Oberliga Saison auf einem erfreulichen fünften Tabellenplatz. Bis zum letzten Spieltag bestand für das Team um Spielertrainer Zoran Pisic sogar noch die Möglichkeit eines Relegationsplatzes und damit der Aufstieg in die 2. Regionalliga.

 

Schon früh in der Saison kristallisierten sich in der Liga zwei wesentliche Blöcke heraus, einerseits eine Gruppe von fünf bis sechs Mannschaften, die die Meisterschaft und Aufstiegsplätze unter sich ausmachen sollten sowie eine weitere Gruppe aus fünf Mannschaften, die im Keller der Tabelle agierten. Wieblingen konnte sich von Anfang an in der oberen Tabellenregion festsetzen und stand nach einer erfolgreichen Hinrunde auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz.

 

In der Rückrunde startete man jedoch mit einer unglücklichen Niederlage gegen Mannheim (59-60) bevor in einem umkämpften Spiel in der Folgewoche der Tabellenführer aus Freiburg auswärts mit 65-71 grandios besiegt werden konnte. Weitere, teilweise deutliche, Siege gegen Berghausen, Dossenheim, Wiesloch sowie den Heidelberger TV folgten. Allerdings mussten die Wieblinger Herren auch zwei herbe Niederlagen gegen den Lokalrivalen SG Kirchheim (55-74) sowie PS Karlsruhe einstecken.

 

Zwei Spieltage vor Ende befand man sich punktgleich mit PS Karlsruhe und der SG Kirchheim und nur einen Sieg hinter dem Rivalen BG Viernheim/Weinheim immer noch in einer aussichtsreichen Position auf einen möglichen Relegationsplatz für den Aufstieg in die Regionalliga. Allerdings landete man aufgrund einer Niederlage im letzten Spiel gegen die BG Viernheim/Weinheim (84-76) sowie Siegen der direkten Konkurrenten am Ende „nur“ auf dem fünften Tabellenplatz.

 

Nichts desto trotz kann man die abgelaufene Saison als großen Erfolg werten. Wieblingen konnte sich weiter in der Oberliga etablieren, hatte von Beginn der Saison an nichts mit dem Abstiegskampf zu tun und konnte trotz häufig dünner Besetzung (studienbedingt sind einige Spieler zwischen Freiburg, Karlsruhe und Würzburg verstreut und können im Idealfall nur Freitags vor dem direkten Spieltag am Wochenende mit dem Team trainieren) am Aufstiegskampf direkt teilhaben.

Ebenso stellten dien Wieblinger Füchse erneut ihr Defense Bollwerk unter Beweis. Wie auch im letzten Jahr führte man die Tabelle hinsichtlich der zugelassenen Punkte an und gestattete dem Gegner im Durchschnitt nur 65,5 Punkte.

 

In der nächsten Saison, welche Ende September beginnen wird, wird man weitestgehend mit einem ähnlichen Kader antreten und setzt sich erneut zum Ziel ohne Druck aufzuspielen und den ein oder anderen Konkurrenten um den direkten Aufstieg zu ärgern. Nach dem Motto „Offense wins games, Defense wins championships“ gelingt ja vielleicht im nächsten Jahr sogar der ganz große Wurf.

 

Für den TSV Wieblingen spielten in der abgelaufenen Saison:

Christian Hofmann, Daniel Ryklin, Timo Käding, Moritz Link, Sebastian Birkholz, Philipp Rossmanith, Sebastian Schatula, Paul Heinemann, Ivan Dugandzic, Sebastian Fehse, Alexander Treiber, Patrick Aubertin, Zoran Pisic (Spielertrainer)

A Jugend „check up“ Training Saison 2016/17

!!!Ab dem 23.05.2016!!!
Jeden Montag 18:30 - 20:00 Uhr
Weitere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

B Jugend „check up“ Training Saison 2016/17

!!!Ab dem 23.05.2016!!!
Jeden Dienstag 19:00 - 20:30 Uhr
Weitere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

C Jugend „check up“ Training Saison 2016/17

jeden Di. und Do. 17:30 – 19:00 Uhr
Weitere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


D Junioren „check up“ Training Saison 2016/17


Jeden Dienstag 17:30 – 19:00 Uhr
Weitere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Juniorinnen „check up“ Training Saison 2016/17

!!!Ab dem 23.05.2016!!!
Jeden Mittwoch 17:00 – 18:30 Uhr
Weitere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Webseite. Nachdem es für eine längere Zeit einen technischen und redaktionellen Stillstand gab, wurde jetzt intensiv daran gearbeitet die Webseite auf neue Beine zu stellen.

 

Mit neuer Technik, neuem Design und neuen Möglichkeiten werden wir wieder unsere Vereinsmitglieder und Gäste zeitgemäß  über unser Vereinsleben, unsere Mannschaften und Termine informieren können. All zu viele Inhalte sind noch nicht online, aber das wird sich sicherlich in den nächsten Wochen noch ändern.

 

Inzwischen ist der TSV Wieblingen seit knapp 16 Jahre 'im Netz' vertreten. Nach dem 'go-live' im April 1999, gab es 2001 die ersten Designanpassungen, 2006 wurde das Design leicht überarbeitet und mit einem eigenen Online-Redaktionssystem ausgestattet. Nach fast weiteren 10 Jahre konnte die längst überfällige Komplettüberarbeitung umgesetzt werden und ist zum 1. März 2015 live gegangen.

 

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2